vera rothamel

1957 geboren

1979-80 vorkurs, schule für gestaltung luzern

1981-85 studium visuelle kommunikation, fachklasse experimentelle grafik bei prof. helmut lortz, hochschule der künste berlin

1981-95 wohnsitz in berlin

1982-86 studium maltechnik bei prof. miroslav hurda

1985 abschluss als meisterschülerin

1988 künstlerförderung des landes berlin

1991 arbeitsstipendium im künstlerhaus boswil
förderung junger kunst, berlin consult

1992 arbeitsstipendium der künstlerinnenförderung des landes berlin

1993 lnn – förderpreis, jahresausstellung, kunstmuseum luzern

1995 künstlerförderung, henning chemie berlin

seit 1995 wohnsitz in zürich

1997 atelierstipendium, cité internationale des arts paris



auswahl ausstellungen

2015
galerie mera, schaffhausen

«patience», galerie kriens

2013
galerie marianne grob - unterwegs on tour: zu gast bei b16, luzern

«intervention im vorzimmer», og9, zürich

«bildersaat», galerie graf & schelble, basel

«doubleview», kunsthalle luzern

«kunst aus der schweiz: vera rothamel», galerie grashey, konstanz

2011
«pinselblüten», galerie im zöpfli, luzern

«tropen», das gästezimmer im tropenhaus wolhusen

2010
galerie marianne grob - unterwgs on tour: zu gast bei sphinx, luzern

«colores horti», galerie graf & schelble, basel

2009
galerie kriens

«im paradies», galerie grashey, konstanz

«der letzte koffer», turbine giswil

«sofies garten», galerie marianne grob, berlin

2008
«kür», kantonale kunst käufe obwalden, museum bruder klaus sachseln

«und» (zusammen mit cécile wick), steindruckwerkstatt thomi wolfensberger

«seitenwege - kleine kunstgeschichte der schweizer malerei 1900 – 2008», kunsthalle palazzo, liestal

«fil rouge – mi-temps», galerie rené steiner, erlach

2007
graf & schelble basel

kantonalbank luzern, zusammen mit barbara jäggi

spital zollikerberg, zürich

2006
«ein stück natur», galerie esther hufschmid, zürich

«doppelalbum», galerie marianne grob, berlin

«farbcafé», intervention im stadtcafé sursee

«stilles leben», sammlung der gemeinde emmen, galerie gersag, emmen
«bonjour madame bruneau», atelier cité des arts paris 1986 – 2006, ausstellung im kunstpanorama, luzern

2005
galerie ursula grashey, konstanz

bilder und installationen, sust stansstad

«unter 1000», galerie hofmatt sarnen

«criss cross», pentimenti gallery, philadelphia

«fahnenflucht», turbine giswil

«zu besuch in bonn», galerie schneider, bonn

galerie esther hufschmid, zürich

2004
«farbnetze», galerie kriens

«originalgrafik - schwerpunkt digitale verfahren», verein für originalgrafik, gewerbemuseum winterthur

«schaufenster» («25 jahre ermitage»), beckenried

«all over», galerie marianne grob, berlin

2003
«alles nur farbe» kunstverein friedrichshafen

«10 jahre galerie marianne grob», berlin

kunstsalon wolfsberg, zürich

«fil rouge», galerie rené steiner, erlach

«grafikmarkt», kunstverein friedrichshafen

2002
«leuchtkasten» (installation im «gästezimmer»), wolhusen

«durchsicht», galerie hofmatt, sarnen

«vorwiegend grün und blau», kunstsalon wolfsberg, zürich

galerie graf & schelble, basel

verein für originalgrafik, zürich

«angekauft durch den kanton», kunstpanorama luzern

2001
kunstsalon wolfsberg, zürich

«farblandschaften», galerie marianne grob, berlin

«gorilla call», kunstpanorama luzern

2000
verein für originalgrafik, zürich

«hefte zu malerei», galerie marianne grob, berlin

«25 jahre neue augenklinik», kantonsspital luzern

1999
«malerei», galerie gersag, emmen

«einblick ins bildinnere», städtischer ausstellungsraum kornschütte, luzern

«horizont und hindernis», kunstsalon wolfsberg, zürich

«at the turn of the century», galerie kai hilgemann, berlin

1998
«schwarzweiss V», galerie marianne grob, berlin

1997
«100 femmes d´ici et d´ailleurs», tôit du monde, vevey

galerie benzeholz, meggen

1996
«zwischennutzung», rentsch-haus, olten

1995
galerie für gegenwartskunst flims

jahresausstellung, kunstmuseum luzern

zürcher kunstszene, helmhaus zürich

1994
«orangerie der bilder» (ausstellungsprojekt im körnerpark, zusammen mit silke godor und susann schaer), berlin

galerie gersag emmen

1993
galerie nord, kunstamt tiergarten, berlin

galerie marianne grob, luzern

galerie marianne grob, berlin

jahresausstellung, kunstmuseum luzern

1992
«überschlag - acht schweizer künstler in berlin prenzlauer berg», ausstellungs- und austauschprojekt der pro helvetia, katalog

«goldrausch-archiv», katalogprojekt mit 20 berliner künstlerinnen

1991
künstlerhaus boswil

galerie meile, luzern

1987
kunstszene innerschweiz, luzern

1986
«ateliers» (katalog), haus am lützowplatz, obere galerie, berlin

.

vera rothamel
vera rothamel